Kein normaler Aufsteiger!“

Der SVR emp­fängt am Sonn­tag-Abend den FC Teu­to­nia 05. Wir haben uns Stim­men geholt und bli­cken auch zurück auf ver­gan­ge­nes Wochen­en­de.

Foto: Lars Mundt

 

Ein Zäh­ler in Billstedt

Ver­gan­ge­nes Wochen­en­de konn­te das Team von Trai­ner-Duo „Pal­la“ & „Kal­la“ einen Zäh­ler aus Billstedt stie­bit­zen. Mit einem Kader aus 17 Man­nen fuhr man Sonn­tag-Nach­mit­tag zum Auf­stei­ger Vor­wärts-Wacker. Der Gast­ge­ber mit einer eher kurio­sen Sai­son­sta­tis­tik. 4-Mal teil­te das Team nun bereits die Punk­te mit dem Geg­ner und gegen den SVR bau­te man dies noch wei­ter aus.

Die Zuschau­er sahen ein „ähn­li­ches Spiel, wie gegen Pin­ne­berg“, so Pala­pies. Der SVR mit viel Ball­be­sitz, eini­gen guten und auch sehr guten Chan­cen. Ledig­lich das Netz berühr­te der Ball in der 1. Halb­zeit noch nicht. In der 2. Hälf­te macht rela­tiv uner­war­tet Kun­kel das Tor zum 1:0 (63′) für den Gast­ge­ber und die­ser hät­te auch bei­na­he erhö­hen kön­nen. Haa­se konn­te dann aller­dings nur 4 Minu­ten spä­ter den Aus­gleich erzie­len und kur­ze Zeit spä­ter durch einen Elf­me­ter für den SVR auch noch die gro­ße Chan­ce zur Füh­rung. Kor­dis­tos konn­te die­sen jedoch nicht ver­wer­ten und selbst der Nach­schuss war nicht erfolg­reich.

Ins­ge­samt eine gute Leis­tung“ quit­tiert Trai­ner Pala­pies, auch wenn die 3 Punk­te aus­blie­ben.

 

Kein nor­ma­ler Auf­stei­ger“

Der SVR hat am kom­men­den Wochen­en­de wie­der ein Heim­spiel und emp­fängt direkt den nächs­ten Auf­stei­ger.  Der FC Teu­to­nia 05 ist von allen Auf­stei­gern am Bes­ten in die Ober­li­ga-Sai­son gestar­tet. Mit 12 Punk­ten und 4 Sie­gen aus 5 Spie­len, steht das Team aktu­ell auf dem 2. Platz hin­ter Dassen­dorf. Für vie­le ist dies auch kein Wun­der, hat das Team von der Kreuz­kir­che ja auch enorm inves­tiert und eini­ge namen­haf­te Spie­ler an die Töns­feldt­stras­se holen kön­nen.

Eben des­halb spricht unser Kapi­tän Sven Worth­mann (Foto) auch von „kei­nem nor­ma­len Auf­stei­ger“. Doch ver­traut er in die spie­le­ri­sche Klas­se sei­nes Teams und sagt, „wenn wir an unse­ren letz­ten Leis­tun­gen anknüp­fen,…, haben wir gute Chan­cen auf Punk­te“. Was das Team zwei­fel­los besitzt und Worth­mann für das Wochen­en­de eben­so for­dert, ist „mann­schaft­li­che Geschlos­sen­heit.

Ein span­nen­des Spiel erwar­tet die Zuschau­er, wel­che Sonn­tag-Abend bereits fest ein­pla­nen soll­ten. Anpfiff: Sonn­tag, 18:00 Uhr in Bön­ningstedt


 

U23 fei­ert den 1. Sai­son­sieg!

1 Punkt aus 4 Spie­len konn­te U23-Trai­ner Erik Aden bis dato ein­sa­cken. Deut­lich zu wenig für sei­ne Ansprü­che. Kom­men­des Wochen­en­de konn­te man dann end­lich den 1. Sai­son­sieg fei­ern und sich vom Platz als Schluss­licht erst­mal ver­ab­schie­den. Das Team gewann gegen den SV Blan­ke­ne­se mit 4:1. Der Gast star­te­te sehr gut in die Sai­son, hat­te vor dem Spiel­tag 3 Sie­ge fei­ern kön­nen und stand im obe­ren Drit­tel. Auch beim SVR sah es kurz­zei­tig nach einem Sieg für die Man­nen von der Elbe aus. Die Füh­rung der Gäs­te in der 45′ Spiel­mi­nu­te erziel­te Rasch­ke, konn­te jedoch mit gleich 2 Dop­pel­pa­ckern umge­dreht wer­den. Koka­ri­das (56′, 64) und Lip­ski (88′, 90′) schos­sen die U23 zu 3 Punk­ten.

Die Mann­schaft steht nun mit 4 Punk­ten auf Platz 14 und damit noch immer auf einem Abstiegs­platz. Die nächs­ten 3 Punk­te möch­te man dann beim Tabel­len­füh­rer Nien­sted­ten mit­neh­men. Die Tor­ma­schi­ne­rie der Bezirks­li­ga-West steht mit 12 Punk­ten und 4 Sie­gen aus 5 Spie­len ganz oben und konn­te breits 19-Mal ein­net­zen. Anpfiff: Sonn­tag, 15:00 Uhr im Quel­len­tal 27.