2 Punkte verloren“

Seit dem Win­ter ist er wie­der beim RUG. Kevin Lohr­ke im Inter­view und wie­so es gegen Curs­lack-Neu­en­gam­me nicht zum 3er reich­te.

Fotos. Lars Mundt

 

Im Spiel gegen den SV Curs­lack-Neu­en­gam­me kam man am Sonn­tag-Nach­mit­tag nicht über ein tor­lo­ses 0:0 hin­aus. Über die Spiel­zeit fan­den sich bei­de Teams über­wie­gend im Mit­tel­feld wie­der. 25m vor dem Tor war meist Schluss. Für Kevin Lohr­ke steht fest: „Wir haben 2 Punk­te ver­lo­ren.“ Doch er zieht auch Posi­ti­ves aus sei­nem bis­he­ri­gen Come­back beim RUG.


Bouveron im Zweikampf gegen Witalij Wilhelm.

 

Wie zufrie­den warst du mit der Leis­tung gegen den SVCN?

Wir haben vie­les rich­tig gemacht. Ers­te Halb­zeit sehr sicher gestan­den und zwei­te Halb­zeit gedrückt. Wobei wir bei den Kon­tern auch Glück hat­ten. Den­noch müs­sen wir auf eige­nem Platz das Spiel gewin­nen und unse­re Chan­cen nut­zen. “

Wie siehst du dei­ne eige­nen Leis­tun­gen in der bis­he­ri­gen Spiel­zeit?

Eige­ne Leis­tun­gen dür­fen ger­ne Ande­re bewer­ten. Ich kann sagen, dass ich den Spaß und Ehr­geiz am Fuß­ball wie­der­ge­fun­den habe. Die Jungs haben mich alle wie­der in die Fami­lie auf­ge­nom­men, dafür bin ich dank­bar und glück­lich.“

Wo siehst du aktu­ell noch Nach­hol­be­darf?

Wir müs­sen im letz­ten Drit­tel kon­se­quen­ter wer­den. Der letz­te Pass kommt noch nicht. Da wir bis­her erst zwei Mal auf dem Platz trai­niert haben, ist das nicht ver­wun­der­lich und wird schnell wie­der kom­men. Die Ein­stel­lung, die jeder Ein­zel­ne mit­bringt ist vor­bild­lich und macht Spaß.“

Här­te­test am Mitt­woch-Abend

Bei Flut­licht wird der RUG den mehr­ma­li­gen Ober­li­ga-Meis­ter vom TuS Dassen­dorf emp­fan­gen. Die Schles­wig-Hol­stei­ner aus dem Kreis Her­zog­tum Lau­en­burg sind auch in die­ser Sai­son das Maß aller Din­ge und domi­nie­ren die Liga. Die letz­ten 4 Spie­le konn­te das Team von Trai­ner Mar­tens gewin­nen. Im direk­ten Duell kam der RUG von 11 Spie­len nur ein­mal zum Sieg. 7-Mal gewann der TuS.

Die Zeit ein Aus­ru­fe­zei­chen zu set­zen: Mitt­woch, 28.03.2018 um 19:30 Uhr am Sport­zen­trum Bön­ningstedt.