SVR beendet Zusammenarbeit mit Thomas Bohlen

Der SV Rugen­ber­gen und Tho­mas Boh­len gehen ab sofort getrenn­te Wege. Dies Ent­schied das Manage­ment der 1. Her­ren Anfang die­ser Woche nach der 2:3 Nie­der­la­ge im Nach­hol­spiel gegen den FC Teu­to­nia 05. 

Nach lan­gen Gesprä­chen, die von offi­zi­el­ler Sei­te geführt wur­den, hat sich der SV Rugen­ber­gen dazu ent­schlos­sen, sich per sofort von Tho­mas Boh­len zu tren­nen.

Die der­zei­ti­ge Tabel­len­si­tua­ti­on und das in Gefahr ste­hen­de erklär­te Ziel, der Ver­bleib in der Ober­li­ga, haben zu die­ser Ent­schei­dung geführt.

Wir bedan­ken uns bei Tho­mas Boh­len, den wir als auf­rich­ti­gen und net­ten Men­schen ken­nen­ler­nen durf­ten, für sein Enga­ge­ment und wün­schen Ihm sport­lich wie auch pri­vat alles Gute!“; so das Manage­ment der 1. Her­ren.


Wer die Nach­fol­ge unse­rer Ober­li­ga-Mann­schaft über­neh­men wird, soll Ende der Woche bekannt gege­ben wer­den.