Sieg über HEBC bei Palla-Debüt / 2. Herren holt auch den Dreier!

Der Andrang am Wer­ner-Born­holdt-Sport­zen­trum war am ver­gan­ge­nen Sonn­tag hoch. Nicht nur, weil der RUG mit HEBC einen direk­ten Duel­lan­ten im Kampf gegen den Abstieg erwar­te­te, beson­ders war für vie­le span­nend zu sehen, wie der RUG mit dem neu­en und gleich­zei­tig alten Trai­ner­ge­spann Ralf Pala­pies und Knut Aßmann funk­tio­nie­ren wird.

Natür­lich konn­te man in Bön­ningstedt nicht mit all­zu gro­ßen Ver­än­de­run­gen rech­nen. Schließ­lich lässt es zum einen die Ver­letz­ten­lis­te, aber auch die kur­ze Zeit, die das neue Trai­ner­team hat­te, nicht zu.

In der ers­ten Hälf­te sah man ein auf dem Rasen ein durch­aus eben­bür­di­ges Spiel zwei­er Teams, denen man die aktu­el­le Tabel­len­si­tua­ti­on anse­hen konn­te. Denn ein gewis­ser Spiel­fluss war sel­ten erkenn­bar. So trenn­te man sich in den ers­ten 45 Minu­ten tor­los und sam­mel­te sich in der Kabi­ne.

Nach Wie­der­an­pfiff war das Spiel wei­ter­hin offen. Dem SVR gelingt durch Stür­mer Pas­cal Haa­se dann aber der Füh­rungs­tref­fer in der 58. Spiel­mi­nu­te. Kurz vor Schluss dann der ent­schei­den­de Tref­fer zum 2:0 in der 89′. Wie­der ist es Haa­se und damit der Match­win­ner.

Der RUG muss nun Nien­dor­fer TSV. Das Team von Trai­ner Ali Far­ha­di war in der Hin­run­de äußerst stark unter­wegs, im neu­en Jahr aber auch mit Schwä­chen. Dem­entspre­chend Inter­es­sant kann die­ses Match sein, wenn der RUG den Schwung mti­neh­men kann.

Anpfiff: Sonn­tag, den 14.04.2019 um 14:00 Uhr am Sach­sen­weg in Nien­dorf.


 

2. Her­ren siegt beim Heid­gra­be­ner MTV

Frei­tag­abend, Flucht­licht, was will man als Ama­teur­ki­cker mehr?!
Zum erwar­tet schwe­ren Aus­wärts­spiel reis­ten die Bön­ningsted­ter mit der gesam­ten Mann­schaft an, da man wuss­te das jede Unter­stüt­zung gebraucht wird.

In der ers­ten Halb­zeit tat man sich schwer, da die kör­per­lich über­le­gen­den Heid­gra­be­ner fast jeden Zwei­kampf gewan­nen und einen Bön­ningsted­ter Spiel­auf­bau über­haupt nicht zulie­ßen.
Mit lan­gen Bäl­len ver­such­te der Gast­ge­ber immer wie­der in den Straf­raum zukom­men doch noch stand die RUG Abwehr.

In der 16.min zeig­te dann der schwa­che Schieds­rich­ter nach einem angeb­li­chen Kon­takt zum Ent­set­zen aller auf den Elf­me­ter­punkt, jedoch könn­te Heid­gra­ben das Geschenk nicht nut­zen und ver­schoss.

Es dau­ert bis zur 40. min, bevor Anger sich zum ers­ten und ein­zi­gen Tor­schuss in der ers­ten Halb­zeit durch­kämp­fen konn­te.
Nach der Pau­se wech­sel­te man sei­ne Stra­te­gie und woll­te mit Sem­mel­hack zusätz­lich mehr Sta­bi­li­tät im defen­si­ven Mit­tel­feld­spie­ler bekom­men.
Zusam­men mit Anger gelang es dann end­lich Ruhe und somit mehr Spiel­an­tei­le zu erlan­gen und lang­sam tas­te­ten sich die Bön­ningsted­ter ans Gehäu­se der Heid­gra­be­ner ran.
In der 67. Min war es dann soweit, Felix Sem­mel­hack nagel­te den Ball mit sei­nem schwä­che­ren lin­ken unhalt­bar in den Kas­ten von Heid­gra­ben zum 1:0.
Nun war man bestrebt den Sack zu zuma­chen jedoch schei­ter­te man immer wie­der knapp. Nach­dem D.Reinhardt sei­ner Mann­schaft mit einer Tät­lich­keit in den letz­ten 10 Minu­ten eine Unter­zahl bescher­te wur­de es noch­mal hek­tisch. Heid­gra­ben rann­te wütend auf das Gehäu­se der Bön­ningsted­ter zu doch durch eine geschlos­se­ne, kämp­fe­ri­sche Mann­schafts­leis­tung ret­te­te man die­sen wich­ti­gen Aus­wärts­sieg über die Zeit.

Seit 7 spie­len ist man nun unge­schla­gen und erwar­tet am nächs­ten Sonn­tag den SC Cos­mos Wedel in Bön­ningstedt.

Anpfiff: Sonn­tag, den 14.04.2019 um 15:00 Uhr am Sport­zen­trum in Bön­ningstedt.