Herren-Teams erfolgreich im Pokal

Ver­gan­ge­nes Wochen­en­de stand für unse­re bei­den Her­ren-Teams die ers­te Pflicht­auf­ga­be auf dem Plan. In der 1. Pokal­run­de gab sich unse­re Ers­te kei­ne Blös­se, die 2. Her­ren muss­te hin­ge­gen kämp­fen.

Der 6-Minu­ten-Durch­schnitt – Spfr. Holm/Wedel 0:15 SV Rugen­ber­gen

An Nase­po­peln war für die Zuschau­er am Sams­tag im Elbe­sta­di­on kaum zu den­ken. Der RUG domi­nier­te sein 1. Pflicht­spiel gegen die Gast­ge­ber von Spfr. Holm/Wedel. Durch­schnitt­lich alle 6 Minu­ten netz­te das Team von Andel­ko Ivan­ko und zog somit mit einem 15 zu 0 Sieg sou­ve­rän in Run­de 2 ein.

Tor­schüt­zen: (12′, 44′, 45′, 48′, 58′) Felix Die­te­rich | (15′, 23′, 51′, 60′) Kili­an Utcke | (52′) Leon Neu­mann | (61′) Ste­ven Tegeler | (64′, 87′) Andrew Banoub | (86′) Boamah Rüs­ter | (88′) Edouard Mesen­holl

 

Stot­ter­start in Moor­re­ge – Moor­re­ger SV II 1:2 SV Rugen­ber­gen II

Aller Anfang ist schwer. Bemerk­te auch das Trai­ner­ge­spann unse­rer 2. Her­ren. In Moor­re­ge grif­fen nur weni­ge Vor­ga­ben und man tat sich schwer gegen den Geg­ner aus der Kreis­klas­se.

Zwar ging das Team von Jose Bar­re­to mit einer 1 zu 0 Füh­rung (Tor: Fritz­sche) in die Halb­zeit, mehr drin war aber Alle­mal. Nach Wie­der­an­pfiff lies man wie­der­um vie­le Chan­cen lie­gen. Bei­de Teams netz­ten bis zur Nach­spiel­zeit ein­mal und der 2:1 Sieg für den RUG war greif­bar nah. In der Nach­spiel­zeit muss­te das Team dann noch ein­mal Luft anhal­ten, als der Ball plötz­lich im eige­nen Tor lan­de­te. Doch der Schieds­rich­ter ent­schied auf Abseits und so gelingt auch der 2. Her­ren der Ein­zug in die 2. Pokal­run­de.