1. Herren: Problemkind Gegentore

Unse­re 1. Her­ren muss­te in den ver­gan­ge­nen Wochen eini­ges über sich erge­hen las­sen. Nicht nur die 3 Nie­der­la­gen in Fol­ge, viel­mehr die desas­trö­se Tor­sta­tis­tik.

Mit einem Sieg aus den ers­ten 6 Spiel­ta­gen, steht der RUG aktu­ell auf Platz 17. Eben­so­vie­le Gegen­to­re kas­sier­te man inner­halb der letz­ten 3 Spiel­ta­ge. Eine durch­aus bedenk­li­che Sta­tis­tik, wel­che es schnells­tens zu behe­ben gilt.

Natür­lich war vie­len bewusst, dass mit dem Umbruch im Som­mer (13 Neu­zu­gän­ge) für das Team um Trai­ner Ivan­ko und Co-Trai­ner Dom­in­go viel Team-Arbeit gefor­dert ist. Mit einer Tor­sta­tis­tik von 8 zu 24 un damit der schlech­tes­ten der Ober­li­ga, hat der Trai­ner­stab jedoch noch eine Men­ge Arbeit vor sich. Zwar ist die Sai­son noch jung und ein Sieg am kom­men­den Wochen­en­de gegen den SC Con­cordia kann das Team direkt wie­der ins Mit­tel­feld kata­pul­tie­ren, doch was am Ende zählt ist Kon­stanz ins Spiel zu bekom­men.

Cor­di“ die aktu­ell mit 3 Sie­gen und 3 Nie­der­la­gen im Mit­tel­feld der Liga ste­hen, wer­den am Sonn­tag den RUG vor eine schwe­re Her­aus­for­de­rung stel­len. Wir sind gespannt, ob sich der RUG-Express aus dem aktu­el­len Tief raus­spie­len kann.

Anpfiff: Sonn­tag, den 08.09.2019 um 14:00 Uhr auf dem Sport­zen­trum Bön­ningstedt


Letz­te Ergeb­nis­se:

01.09. USC Palo­ma 5:2 SV Rugen­ber­gen
25.08. SV Rugen­ber­gen 0:7 SC Vic­to­ria Ham­burg
18.08. TSV Sasel 5:0 SV Rugen­ber­gen