Turniersieg mit Beigeschmack

Der RUG konn­te sich am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de zum 2. Mal im Win­ter in der Hal­le durch­set­zen, doch wird die Freu­de über den Tur­nier­sieg von einer schwe­ren Ver­let­zung eines Akteurs gebremst.

Der Weg zur Tro­phäe

Mit einer Revan­che im sel­ben Tur­nier gegen den Klas­sen-Kon­kur­ren­ten, gewinnt die 1. Her­ren das 2. Tur­nier im Win­ter. Nach dem Erfolg in Horst, trat das Team am ver­gan­ge­nen Sams­tag beim ETV an.

Der RUG star­tet gut ins Tur­nier und gewinnt die ers­ten 3 Spie­le sou­ve­rän. (3:0 gg. Als­ter­brü­der / 4:2 gegen Stern­schan­ze / 6:1 gegen Han­sa 11). Im letz­ten Grup­pen­spiel muss man dann ein 0:5 gegen den Nien­dor­fer TSV hin­neh­men, zieht den­noch ins Halb­fi­na­le ein, wo man mit einem 4:1 gegen Gast­ge­ber ETV ins Fina­le zieht. Der Geg­ner ist wie­der der NTSV. Die­ses Mal sehen die Zuschau­er ein aus­ge­gli­che­nes Spiel mit guten Chan­cen und Para­den auf bei­den Sei­ten.

Die­te­rich ver­letzt sich schwer

Im Fina­le kommt Angrei­fer Felix Die­te­rich dann zu Fall und fässt sich ans Knie. Der Neu­zu­gang aus dem Som­mer muss noch wäh­rend des Tur­niers mit dem Ret­tungs­wa­gen ins Kran­ken­haus. Am Mon­tag bestä­tigt sich dann der Ver­dacht – Kreuz­band­riss! Damit ist die Sai­son für den Neu­zu­gang wohl oder übel been­det. Wir wün­schen Felix gute Gene­sung!


Sai­son-Aus nach Kreuz­band­riss für Felix Die­te­rich

Ent­schei­dung im 9‑Me­ter-Schies­sen

Auf dem Tur­nier kann sich das Team mit dem NTSV nicht nach der regu­lä­ren Spiel­zeit ent­schei­den und so muss das 9‑M-Schies­sen einen Sie­ger ermit­teln. Kee­per Patrick Hart­mann kann einen Schuss parie­ren, bevor Jan Schrage den ent­schei­den­den Schuss im Tor unter­bringt.

Wir beglück­wün­schen das Team zum 2. Erfolg und wün­schen noch­mals Felix alles Gute!


Hen­drik Rüh­mann hält die Sie­ger­prä­mie in den Hän­den